Freitag, 27. April 2012

Kamera Allgemein

Nachdem ich ja schon die Effekte vorgestellt habe, möchte ich auf die Kamera im Allgemeinen eingehen.

Vorderkamera

Die Vorderekamera hat 1,3 Megapixel und kann somit Fotos mit der Auflösung 1280 x 720 Pixel schießen.
Wenn man jedoch Fotos per MSS verschicken möchte, kann man die Bildauflösung runter setzen, auf 640 x 368 Pixel

Ähnlich ist es bei der Videoqualität.
Maximal ist HD im Format 1280 x 720 Pixel möglich, man kann jedoch noch auf Hoch (640 x 480), Niedrig (320 x 240) und MMS (176x144) wechseln.

Hauptkamera (Rückseite)

Die Hauptkamera hat sage und schreibe 8 Megapixel als Maximum.
Folgende Auswahl kann man bei der Bildauflösung treffen:

  • 8M (3264 x 1840)
  • 5M (2592 x 1456)
  • 3M (2048 x 1152)
  • 1M (1280 x 720)
  • Klein (640 x 368)

Bei der Videoqualität ist folgendes möglich:
  • Full HD (1920 x 1080)
  • HD (1280 x 720)
  • Hoch (640 x 480)
  • Niedrig (320 x 240)
  • MMS (176 x 144)
Desweiteren kann man einstellen:
  • Bildstabilisator
  • Mit Audio aufnehmen
  • Stereoaufnahme


Bemerkenswert ist hier, das die Videoaufnahme in Full HD möglich ist.
Wie gut das ganze dann in der Realität aussieht werde ich in einem späteren Post noch zeigen.

Meine Meinung:
Bild- bzw. Videogröße anzupassen macht meiner Meinung nach jedoch nur Sinn, wenn man die geschossenen Bilder oder gefilmten Videos per MMS versenden will.
Durch die geringere Auflösung geht Bildqualität verloren dadurch ist allerdings auch der Speicherbedarf niedriger.
Dreht/schießt man Videos und Fotos nur für sich, so sollte man die Originalauflösung beibehalten, damit man in den vollen Genuss der Kameraqualität kommt.
Und bei 32 Gb Speicherplatz +25 Gb Dropbox spielt die Größe der Fotos und Videos eh kaum eine Rolle.

Was ist die BURST-Funktion?

Eine ganz tolle Funktion ist schon direkt im HTC eingebaut!
Das ganze nennt sich BURST.
Anstatt einfach nur ein Bild zu schießen, bleibt man mit dem Finger auf dem Auflöser-Symbol auf dem Tochscreen und macht dadurch eine ganze Serie von Bildern.
Nimmt man den Finger von dem Auflöser werden einem alle Aufnahmen angezeigt.
Nun kann man sich jedes Bild anschauen und die beste Aufnahme auswählen.
Diese wird dann gespeichert und die restlichen "schlechten" Aufnahmen werden gelöscht.
Serieaufname meiner Monitore.
Unten sieht man eingeblendet die Auswahlmöglichkeiten.
Rechts kann man das ausgewählte Bild löschen oder als beste Aufnahme wählen.


Meine Meinung:
Diese Funktion ist super praktisch, da z.B. bei Gruppenbildern oft irgendeiner die Augen zu hat oder komisch guckt oder sonst irgendetwas nicht passt. Wenn man jedoch eine Serie von Bildern macht kann man sich alles in Ruhe anschauen und dann das beste Bild heraussuchen ohne die ganze Truppe nochmal zusammenkommen und "posieren" zu lassen.
Oder auch einfach so beim Schnappschüsse machen ist dies super da man mit einer Handykamera ja oft doch etwas mehr wackelt wie mit einer normalen Kamera (wegen dem Auslöser auf dem Bildschirm.

Wie wird fokusiert?

Zunächst einmal hat die Kamera Autofokus, fokusiert also selbständig wenn man den Auslöser drückt.
Desweitern gibt es die tolle Funktion per Finger zu fokussiern.
Dazu muss mein einfach nur dahin tippen wo man den Fokus setzen will und schon wird dies Stelle beim fotografieren fokussiert.
Bietet sich bei einem Touchscreen perfekt an und ist auch sehr gut umgesetzt, vielen Dank HTC! So macht fotografieren Spaß!

Welche weiteren Einstellungen gibt es?

Fotomodus:

  • Automatisch
  • HDR
  • Ein High Dynamic Range Image (HDRI, HDR-Bild, „Bild mit hohem Dynamikumfang“) oder Hochkontrastbild ist ein digitales Bild, das die in der Natur vorkommenden großen Helligkeitsunterschiede detailreich speichern kann. Herkömmliche digitale Bilder, die dazu nicht in der Lage sind, werden hingegen als Low Dynamic Range Images oder LDR-Bilder bezeichnet.

    Quelle: wikipedia
  • Panorama
  • Indem man den Pfeilen auf dem Bildschirm folgt und das Handy um sich herum bewegt ist es möglich tolle Panoramabilder zu machen.
    Die Bilder werden nachdem man fertig ist automatisch zu einem großen zusammenhängenden Panorama zusammengefügt.
  • Portät
  • Gruppenportät
  • Landschaft
  • Weiße Tafel
  • Nahaufnahme
  • Diese Einstellung ist vielen auch als Makroaufnahme bekannt.
  • Geringes Licht
Wie gut die Fotos bei den jeweiligen Einstellungen werden, werde ich noch testen.

Videomodus:
  • Zeitlupenaufnahme

Weiter Optionen

Ein paar weitere Optionen möchte ich auch noch kurz erläutern.

Gesichtserkennung (nur bei Hauptkamera)
Erkennt automatisch Gesichter um auf diese zu fokossieren. Diese Funktion kann man beliebig ein- oder ausschalten.

Automatische Lächelaufnahme (nur bei Hauptkamera)
Eine sehr lustige Einstellung. Aktiviert man diese, so sucht das HTC bei aktivierter Kamera nach einem Lächeln (Zähne müssen sichtbar sein) und macht dann automatisch ein Foto.
Eine ganz lustige Funktion für Schnappschüsse.

Selbstauslöser
Natürlich darf bei einer Kamera der Selbstauslöser nicht fehlen. HTC bietet diesen in 2 und in 10 Sekunden Countdown an.

Breitbild (16:9) - Standartbildformat (4:3)
Es lässt sich außerdem ganz einfach zwischen den beiden Formaten wechseln.

Geotag
Man kann auswählen ob die geschossenen Fotos automatisch mit einem Geotag behaftet werden soll, sprich ob der Ort an dem das Foto gemacht wurde mitgespeichert werden soll. kontinuierliche Aufnahme
Die oben beschriebene BURST Funktion kann man ebenfalls aus- oder anschalten.

Automatisches Hochladen
Hat man sein HTC z.B. mit Dropbox verbunden, so kann man auswählen ob Videos und Fotos automatisch dorthin hochgeladen werden sollen.
Außerdem kann man einstellen, ob dies immer oder nur bei W-Lan-Anbindung geschehen soll.

restliche Optionen
Neben den beschriebenen, teilweise doch recht exotischen Optionen, bietet die Kamera des HTCs auch die Standartoptionen.
ISO-Anspassungen, Weißabgleich, Belichtung, Kontrast, Sättigung und Schärfe.
Den Blitz kann man natürlich auch ein- oder aus- oder auf automatisch stellen.

Meine Meinung:
Für eine Handykamera ist das HTC echt unglaublich. Full HD-Videos aufnehmen, viele Optionen, Fokos per Fingerzeig, Gesichtserkennung und vieles mehr.
Ich bin gespannt wie sich die Kamera unter extremeren Bedingungen macht und freue mich schon sehr auf die Videos und Fotos die ich demnächst machen werde.

Noch Fragen?

Ich hoffe, dass ich einen Großteil der Fragen zur Kamera beantworten konnte.
Beispielbilder und Videos gibt es sobald ich diese unter verschiedenen Bedingungen gemacht habe.

Du willst mir irgendwelche Fragen stellen? Bei meinen Testberichten mitwirken?

Kein Problem!
Hinterlasse mir bei diesem Post ein Kommentar oder schreibe eine E-Mail an:
jacky.testet(at)googlemail.com

Kommentare:

  1. Respekt für diesen tollen Blog !!! Mach weiter so !!

    AntwortenLöschen
  2. Wie schlägt sich der Akku bei dir? Normale und intensive Nutzung !?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob :)

      Morgen gibts es zunächst mal einen Beitrag über die Menüführung.
      Akkuleistung ist bisher ganz ordentlich, ich werde aber noch Tests machen und gucken wie lange der Akku bei a) Musik und b) Videos durchhält. Dazu folgt dann auch noch n Post.
      Bisher kann ich nur sagen:
      Über USB am PC lädt der Akku langsam aus, über den Steckdosenadapter wesentlich schneller.

      Löschen